Häufig gestellte Fragen

  • Wie viele Personen nehmen an dem Studiengang teil?
    Je nach Durchgang nehmen 10 bis 20 Personen an dem Studiengang LL.M. Wirtschaftsstrafrecht teil. Der Studiengang ist zulassungsfrei. Es gibt keine Begrenzung der Teilnehmerzahl nach oben. Schließen
  • Werden Vorkenntnisse erwartet?
    Es werden die üblichen strafrechtlichen Kenntnisse des juristischen Studiums erwartet.Schließen
  • Wie hoch sind die Gebühren?
    Das Entgelt beläuft sich auf 1.250,– € pro Semester.Der von allen Studierenden der Universität zu entrichtende Semesterbeitrag beläuft sich derzeit auf ca. 340,– € pro Semester. Langzeitstudiengebühren sind nicht zu entrichten.Schließen
  • Was sind die Zulassungsvoraussetzungen für den LL.M. Wirtschaftsstrafrecht?
    Voraussetzung für den Zugang zum Masterstudiengang Wirtschaftsstrafrecht ist eine bestandene Erste Juristische Prüfung. Um einen nahtlosen Anschluss an das Studium der Rechtswissenschaften zu ermöglichen, ist eine Zulassung auch schon vor dem Erwerb des Abschlusszeugnisses möglich, sofern nachgewiesen wird, dass der Abschluss bis zum Ende des ersten Semesters des Masterstudiengangs erreicht werden wird. Für den Abschluss des Studiengangs mit der Masterarbeit ist das Bestehen der Ersten Juristischen Prüfung erforderlich. Es ist zudem möglich als Bachelor-Absolventin oder Bachelor-Absolvent zugelassen zu werden. Voraussetzung dafür ist der Nachweis von 240 ECTS und die fachliche Eignung im Strafrecht. Nach § 2 Abs. 3 ZugO gilt die fachliche Eignung als nachgewiesen, wenn die Bewerberin oder der Bewerber strafrechtliche Kenntnisse nachweisen kann, die denen entsprechen, die in dem viersemestrigen Grundstudium eines rechtswissenschaftlichen Studiengangs vermittelt werden, der zur Ersten Juristischen Prüfung führt.Schließen
  • Wie bewerbe ich mich für den Masterstudiengang Wirtschaftsstrafrecht?
    Die Bewerbung erfolgt online. Zum Bewerbungsformular gelangen Sie hier.Schließen
  • An welchen Tagen finden die Lehrveranstaltungen statt?
    Die Lehrveranstaltungen konzentrieren sich jeweils auf die Tage Donnerstag bis Samstag. Der zeitliche Rahmen umfasst ca. 8 Stunden pro Tag. Näheres können Sie den Veranstaltungsplänen entnehmen.Schließen
  • Wird eine regelmäßige Teilnahme an den Lehrveranstaltungen vorausgesetzt?
    Ja. Es besteht grundsätzlich Anwesenheitspflicht an allen Veranstaltungen.Schließen
  • Kann der Studiengang parallel zum Referendariat/zu beruflicher Tätigkeit bewältigt werden?
    Grundsätzlich ja, aber: Im Hinblick auf den beträchtlichen Umfang des zu vermittelnden Stoffes erfordern die Vor- und Nachbereitung der Unterrichtsinhalte sowie die Erstellung von Leistungsnachweisen einen erheblichen Zeitaufwand. Eine Teilnahme parallel zum Referendariat ist nicht empfehlenswert. Das Studium neben einer Berufstätigkeit sollte mit einer reduzierten wöchentlichen Arbeitszeit einhergehen.Schließen
  • Welche studienbegleitenden Prüfungsleistungen müssen erbracht werden?
    Neben der Anfertigung der Masterarbeit müssen zwei Klausuren im 1. Modul und sieben frei wählbare studienbegleitende Prüfungsleistungen in den Modulen 2 bis 4 erbracht werden.
    Weitere Informationen zu den einzelnen Modulen finden sich im Studienverlaufsplan.Schließen
  • In welcher Form werden studienbegleitende Prüfungsleistungen erbracht?
    In Absprache mit den jeweiligen Dozenten können die Prüfungsleistungen entweder in der Form einer Klausur, einer schriftlichen Kurzhausarbeit, eines mündlichen Vortrags oder einer mündlichen Prüfung erbracht werden.Schließen
  • Welche schon vorhandenen Leistungsnachweise werden anerkannt?
    Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf die Anrechnung bisher erbrachter Studienleistungen zu stellen. Die Genehmigung des Antrags hängt vom Einzelfall ab.Schließen
  • Wie bekomme ich ein Thema für die Masterarbeit?
    Das Thema wird vom Prüfungsausschuss ausgegeben. Dieser orientiert sich an den Wünschen der Studierenden. Die Dozenten geben zudem Hilfestellung bei der Suche nach einem geeigneten Thema.Schließen
  • Sind in den Studiengang Praktika integriert?
    Ein obligatorisches Praktikum findet während des Studiengangs nicht statt. Der Kontakt zu den Dozenten aus der Praxis kann aber die Aussicht auf einen attraktiven Praktikumsplatz erhöhen.Schließen
  • Ist der Masterstudiengang nach 2 Semestern komplett abgeschlossen?
    Ja. Wird eine Einzelprüfung nicht bestanden, werden entsprechende Nachprüfungsmöglichkeiten angeboten.Schließen
  • Wann wird die Masterarbeit geschrieben?
    Die Zulassung kann bereits nach Beginn des 2. Semesters erfolgen. Die Ausgabe des Themas erfolgt spätestens zum 01. Juni eines jeden Jahres.Schließen
  • Welche Leistungen sind in der Masterarbeit zu erbringen?
    In der Masterarbeit soll eine theoretische Fragestellung aus dem Bereich des Wirtschaftsstrafrechts wissenschaftlich aufgearbeitet werden. Die Bearbeitungszeit beträgt 3 Monate.Schließen
  • Gibt es veröffentlichte Berichte über den Studiengang?
    • Stefan Hoof, AD LEGENDUM 3/2010, hier.
    • Niclas-Frederic Weisser, ZJS 2/2010, hier.
    • Roman Weber in der JuS 7/2001, S. XII.

    Schließen

Mehr Informationen finden sich im Studienverlaufsplan, der im Formular-Center bereitsteht. Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne per E-Mail an uns wenden.

Ein Gedanke zu “Häufig gestellte Fragen

  1. Pingback: Herzlich Willkommen! | LL.M. Wirtschaftsstrafrecht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.