Institut für Wirtschaftsstrafrecht


Navigation und Suche der Universität Osnabrück

International visitors


Hauptinhalt

Topinformationen

Arbeitsgebiete

Das im Sommersemester 2002 gegründete Institut für Wirtschaftsstrafrecht ist eine Organisationseinheit des Fachbereichs Rechtswissenschaften der Universität Osnabrück im Sinne von § 23 Abs. 2 NHG und § 2 der Grundordnung der Universität Osnabrück. Es nimmt in den Fächern Wirtschaftsstrafrecht, Steuerstrafrecht und Umweltstrafrecht mit ihren verfahrensrechtlichen Bezügen sowie auf dem Gebiet des Internationalen Strafrechts und der Strafrechtsvergleichung unter der Verantwortung des Fachbereichs Aufgaben in Forschung, Lehre und Weiterbildung wahr. Unterteilt ist das Institut in drei Abteilungen, die jeweils von den Inhaberinnen oder Inhabern der dem Institut zugeordneten Professur geleitet werden:

a) Allgemeines und Besonderes Wirtschaftsstrafrecht,
b) Steuerstrafrecht und Umweltstrafrecht
c) Internationales Strafrecht und Strafrechtsvergleichung.

Daneben arbeitet das Institut in ständiger Kooperation mit dem „Zentrum für Europäische und Internationale Strafrechtsstudien“(ZEIS) zusammen, das eine eigenständige Forschungsstelle innerhalb des Instituts darstellt.

Seit 2020 ist dem Institut zudem die Professur für Chinesisches Recht zugeordnet.